Evidence 1 - 7

 

Fotografische Tableaus, Kassettenrahmen, 110 x 150 cm

Unikate, 2016

 

© Michael Seyer

Evidence 1 - 7

 

Die eben erschienenen, fotografischen Arbeiten setzen sich mit den Themen Einmaligkeit, Altern und Bewahren des Einmaligen anhand von kostbaren und seltenen Insekten des zoologischen Archivs des Landesmuseums Kärnten auseinander,

 

Die sorgfältig ausgewählten und in Holzkassetten präsentierten Schmetterlinge, Libellen und Käfer transformiert der Künstler intuitiv in fotografische Tableaus und setzt nicht zuletzt natürliches Licht ein, um eine ganz spezielle Formen- und Farbensprache herauszuarbeiten.

Vanishing Flowers 1 – 4

Farbfotografien, 100x100 cm, 2016

Edition 3+II

 

© Michael Seyer

„Das Leuchten der Farben“

 

Das neueste fotografische Werk von Michael Seyer zeigt „ausgemusterte“ Blüten, Blätter und Pflanzenteile, die der Künstler mit museal aufbereiteten Schmetterlingen zu fotografischen Tableaus verbindet. Angelehnt an barocke Malereien setzt der Lichtbildner gebündeltes Licht, verwendet dunklen Untergrund und schafft es damit, Dunkelheit in ein „Kaleidoskop des Farbenreichtums“ zu verwandeln.

16. 4. 2015

Die Fotografien von Michael Seyer lassen an die Datepaintings des Konzeptkünstlers On Kawara denken.

Nicht in Chronologie gebracht, sind sie auch nicht entschlüsselbar, trotzdem beginnt das Auge zu formen und zu bilden

DI Gustav Linnert, Vorsitzender „Graphische“ Wien

 

Michael Seyers Kamera scheint eine genaue und fast sinnliche Fähigkeit zu haben. Außergewöhnlich abwechslungsreich, sanft und manchmal verstörend, versteht es der Fotokünstler, Werke mit hohem kreativen Anspruch verständlich und sichtbar zu machen.

 

Der Lichtbildner stellt in seinem aktuellen fotografischen Werk „silence“ ungeheuer detailreiche Schärfe und fühlbare Unschärfe nebeneinander und greift Dinge und Augenblicke des Lebens auf, die etwas Transzendentes und irisierend Schönes haben.

 

Fauna und Flora, untrennbar mit dem Leben verbunden, Vertrautes und Fremdes, Ansichten von Himmel und Meer, Gesichter verspielt und konturiert und immer wieder Hinwendung zur Vielfalt im fotografischen Ausdruck.

 

Michael Seyers Laufbahn ist weiterhin offen, mehrdeutig und unverändert rastlos. Nachdem er im Herbst im Museum für Angewandte Kunst in Wien im Rahmen der 1. Fotografischen Werkschau ausgestellt hat, wird nun die erste internationale Fotoausstellung in Brüssel mit Fotoarbeiten aus dem Zyklus „Das wahre Gesicht“ gezeigt. In der Stadtgalerie Klagenfurt konnte er mit konzeptuellen Arbeiten unter dem Titel Operationsbesteck I – IV für Aufsehen sorgen.

 

Zur Ausstellung erscheint ein handgemachtes Fotobuch in einer Kleinstauflage von 50 Stück, vom Künstler eigenhändig gefertigt, signiert und nummeriert. Das aufwendig gestaltete Buch mit dem Titel „silence – collectors choice“ beinhaltet 100 Sujets und möchte mit dieser Kuratorenauswahl zeigen, dass der kreative Schaffensprozess für den lyrisch geprägten Künstler Michael Seyer eine Verschmelzung von Kunstwerk und Aussage bedeutet. Jedes Werk darin bildet einen lang anhaltenden Akkord ab – weder klassisch noch romantisch, sondern einen Katalog des tiefen, visuellen Eindruckes.

 

Fotografische Einzelausstellung im Verbindungsbüro des Landes Kärnten in Brüssel

16.4. – 30.4.2015

Rue du Commerce 49, B-1000 Brüssel

Tel. +32.2.2824910 - Fax +32.2.2804380 - E-Mail: Abt1.VBB@ktn.gv.at

www.vbb.ktn.gv.at

In Kooperation mit dem Kulturforum Brüssel